Instandhaltungsplanung

Optimierung des IPS-Systems

Das Hamburger Entsorgungsunternehmen AVG Abfall-Verwertungs-Gesellschaft mbH hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Instandhaltungsplanung und sein Instandhaltungsplanungssystem – kurz IPS – weiter zu optimieren. In der konstruktiven und erfolgreichen Zusammenarbeit mit GABO IDM stand zudem im Fokus, die Instandhaltungsplanung zugleich wirtschaftlicher zu gestalten und vor allem im Bereich der Arbeitssicherheit noch besser zu werden.

Die AVG zählt seit 1971 in der Abfallwirtschaft Norddeutschlands zu den ersten Adressen. Im Mittelpunkt ihres leistungsfähigen Entsorgungszentrums steht eine Anlage zur Hochtemperaturverbrennung von Abfällen. Eine chemisch-physikalische Behandlungsanlage und ein Zwischenlager ergänzen das kundenfreundliche Vor-Ort-Angebot der AVG.

Ausbau von AVIS WEB

Am Standort Hamburg setzte die AVG bereits eine andere Lösung ein, die aus Gründen der Budgetoptimierung ersetzt werden sollte. „Da wir mit AVIS.WEB im Bereich des Informationsmanagements und der Anlagendokumentation bereits beste Erfahrungen gemacht hatten, lag es nahe, dieses System ganz gezielt für die Unternehmenszwecke auszubauen und mit der Anlagendokumentation zu verheiraten. Das IPS-System umfasst von der Mängelmeldung über die Arbeitsfreigabe mit entsprechenden Sicherungsscheinen bis hin zur Betriebsanweisung ein gesamtheitliches Freigabesystem, welches uns deutlich mehr Sicherheit und Informationsfluss bei der Instandhaltungsplanung schafft“, sagt Dennis Palm, Gruppenleiter Arbeitsvorbereitung bei der AVG. GABO IDM programmierte das IPS-System entsprechend den Vorgaben des Kunden als ergänzendes Modul von AVIS.WEB, das nun das Arbeitsfreigabesystem abbildet.

Kundenspezifische Instandhaltungsplanung

„Für dieses kundenspezifische Instandhaltungsplanungssystem wurden bislang die Arbeitsfreigabescheine samt der dazugehörigen Freigabeprozesse programmiert und implementiert“, erklärt Michael Kühn, Geschäftsführung der GABO IDM. Wichtig war auch die individuelle Konfiguration der benötigten Formulare. Der Formulardruck, die Verknüpfung von Formularen, das Abgleichen von Katalogen und die Plausibilisierung in den Eingabefeldern wurden ebenfalls berücksichtigt. Als weitere Ergänzungen wurden der AS-BUILT Abgleich und die Rot-Schwarz-Zeichnung integriert.

Sprechen Sie noch heute mit uns über Ihre Instandhaltungsplanung!

Sehr gern nehmen wir uns die Zeit, Ihre Fragen umfassend zu beantworten und gemeinsam mit Ihnen zu prüfen, wie wir Sie am besten unterstützen können. Senden Sie uns gern Ihre Nachricht oder rufen Sie uns einfach unter Telefon 09131 873-12 an. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!